Das neue Begrüßungsvideo in meinem YouTube-Kanal

In diesem Beitrag möchte ich gerne mein Begrüßungsvideo bei YouTube vorstellen, dass ich neu gestaltet habe. Neben meiner Website und diesem Blog nutze ich den Kanal, um meine Erlebnisse und Erinnerungen auch in visueller Form zur Verfügung zu stellen, wie beispielsweise von meinen Reisen oder auch Ausflügen.

Natürlich seid ihr herzlich dazu eingeladen, dort vorbeizuschauen. Vielleicht kennt ihr den einen oder anderen Ort auch bereits, oder ihr findet neue Anregungen für euren nächsten Urlaub sowie Ausflug. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und Anschauen! 🙂

Video:

 

 

Werbeanzeigen

Mystische Orte

Bilder im Nebel heben sich durch ihre einzigartige mystische Atmosphäre in besonderer Weise hervor. Sie begrenzen das Sichtfeld und bringen somit den Betrachter zum Rätseln. Was verbirgt sich hinter dem dunstigen Vorhang?

Als Hobbyfotografin bin ich immer wieder von derartigen Aufnahmen begeistert. In der folgenden Fotostrecke habe ich verschiedene Bilder zu diesem Thema zusammengefasst, die ich auf meinen Touren innerhalb Darmstadts und Umgebung aufgenommen habe.

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

„Ich wünsche dir zur Weihnacht:

Wunder – kleine und große.
Engel – die dich begleiten,
wo immer du auch bist.
Immergrün – für Hoffnung und Beständigkeit.
Harmonie – in deinen vier Wänden und in deinem Herzen.“

Quelle: die-persoenliche-note.de

Wieder ist ein Jahr fast vorbei. Ich kann manchmal gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht.

Den Lesern meines Blogs wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. 🙂

Bessunger Weihnachtsmarkt

Anbei findet ihr noch ein kleines Video, das ich vorletztes Wochenende auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt gedreht habe:

 

Die Johanneskirche – Meine langjährige Nachbarin

Das neugotische Bauwerk ist namensgebend für das Darmstädter Johannesviertel und stellt zudem seinen Mittelpunkt dar.

Meinen heutigen Blogbeitrag möchte ich der Johanneskirche widmen, die sich seit vielen Jahren in meiner Nachbarschaft im Johannesviertel befindet. Mein täglicher Weg führt fast immer an ihr vorbei.

Die Darmstädter Johanneskirche

Die beeindruckende Darmstädter Johanneskirche ist namensgebend für das Johannesviertel, das früher „Blumenthalviertel“ genannt wurde

Das imposante Bauwerk liegt nur zehn Minuten Fußweg vom zentral gelegenen Luisenplatz entfernt. Erbaut wurde die neugotische Kirche nach den Vorlagen des Münchner Architekten Heinrich von Schmidt von dem Kirchenbaumeister Karl Schwartze, ihre Einweihung fand im Jahr 1894 statt. Besonders eindrucksvoll waren die Glasfenster des Gebäudes, die Szenen aus dem Leben Christi und der hessischen Kirchengeschichte darstellten. Leider wurden diese mitsamt des Gotteshauses im Zweiten Weltkrieg zerstört. Glücklicherweise blieben die Kirchenglocken erhalten. Diese waren zuvor nach Hamburg zum Einschmelzen gebracht worden. 1951 fand deren Rückführung nach Darmstadt statt. Heute hängen diese vierstimmigen Glocken in dem 61 Meter hohen Kirchturm.

Nur ein Jahr danach erfolgte der Neuaufbau der Johanneskirche unter Leitung von Oberbaurat Karl Schaefer. Viele der einstigen neugotischen Stilelemente verschwanden im Zuge dessen, da die Gemeinde vor allem für den Innenraum Wert auf eine schlichte Gestaltung legte. Bei der Wiederrichtung wurden des Weiteren die für die Dachdeckung vorhandenen Schieferplatten entwendet. Aus diesem Grund war das Dach über einen langen Zeitraum mit Ziegelsteinen gedeckt.

Der Kirchturm der Darmstädter Johanneskirche

Der 61 Meter hohe Turm der Darmstädter Johanneskirche

2001 fanden an dem Kirchengebäude umfangreiche Restaurierungen statt. Infolgedessen wurde auch das Dach renoviert und mit ungleich großen Schieferplatten gedeckt. Das Gotteshaus ist die Pfarrkirche der evangelischen Johannesgemeinde in Darmstadt. In ihr finden vielseitige Gottesdienste statt, die auf unterschiedliche Alters- und Zielgruppen abgestimmt sind.

Weitere Informationen findet ihr auf der Website der Johannesgemeinde:

http://www.johannesgemeinde.com

Frohe Ostern

„Alles Gute, nur das Beste,
gerade jetzt zum Osterfeste!
Möge es vor allen Dingen:
Freude und Entspannung bringen!“

Verfasser unbekannt

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern meines Blogs ein schönes und frohes Osterwochenende!

schriesheim-brunnen

Der bunt geschmückte Brunnen in Schriesheim (Bergstraße) vor dem Alten Rathaus

schriesheim-brunnen-2

Ich genieße den herrlichen Frühlingstag und die Vorfreude auf das lange Osterwochenende