Der Große Woog in Darmstadt

Abkühlung an heißen Sommertagen nahe des Stadtzentrums

Am Montag haben die Sommerferien in Hessen begonnen. Das Thermometer steigt seit Wochenbeginn stetig an, für heute sind 34 °C angesagt, das ideale Wetter demnach für einen Schwimmbadbesuch. Sehr empfehlenswert finde ich das nahe des Darmstädter Zentrums gelegene Naturfreibad Großer Woog. Hier finden Besucher ein vielseitiges Angebot an unterschiedlichen Freizeitaktivitäten vor. Der See unterteilt sich in ein an der Landgraf-Georg-Straße gelegenes Familienbad sowie ein Strandbad, das sich auf der anderen Uferseite befindet.

darmstadt-woog-350px

Der Große Woog – ein Badeerlebnis für die ganze Familie

In dem Familienbad besteht neben einem ausgiebigen Schwimmerlebnis die Möglichkeit, den insgesamt 10 Meter hohen Sprungturm zu nutzen. Wer eher auf der Suche nach einer Urlaubsatmosphäre ist, befindet sich in dem Strandbad genau am richtigen Platz. Vor allem für Familien mit jüngeren Kindern eignet sich dieses in hervorragender Weise. Ein Kinderplanschbecken und eine Wasserrutsche sorgen für ein vielfältiges Badeerlebnis. Des Weiteren lädt die zugehörige Liegewiese zu sportlichen Aktivitäten sowie zum Entspannen ein. Auch ein Spielplatz befindet sich hier. Zudem sorgt ein Kiosk mit Getränken und kleinen Speisen für das leibliche Wohl

Werbeanzeigen

Reiseziel Eckernförde an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste

Das Frühjahr hat begonnen, und viele Menschen planen jetzt ihren nächsten Sommerurlaub. Doch wohin soll die Reise gehen? Während manche gerne ihren Urlaub in den Bergen verbringen, zieht es andere eher in die Küstenregionen und an das Meer. Bei deutschen Urlaubern ist nach wie vor die Ostseeküste im eigenen Land ein populäres Reiseziel. Sie zieht das ganze Jahr über eine große Anzahl an Touristen an. Neben sehenswerten Städten wie Lübeck und Wismar gibt es entlang der Küste zahlreiche schöne Strandbäder. Ein sehr bekanntes und beliebtes ist das Ostseebad Eckernförde. Der Urlaubsort befindet sich im Landesteil Schleswig etwa 25 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Kiel. Der ca. vier Kilometer lange aus sehr feinem Quarzsand bestehenden Ostseestrand lockt vor allem in den Sommermonaten eine Vielzahl an Touristen an.

Strand in Eckernförde

Strand in Eckernförde

Neben dem Strandbad verfügt die Stadt selbst über mehrere sehr attraktive Sehenswürdigkeiten, von denen sich einige im Denkmalbuch „Liste der Kulturdenkmale in Eckernförde“ befinden. Zu diesen gehören das Alte Rathaus, das Rundsilo, die St.-Nicolai-Kirche und die Kirche in Borby. 

Vor allem für Familien mit Kindern eignet sich das Osteebad Eckernförde als Reiseziel in hervorragender Weise, denn hier gibt es auch die kleinen Urlauber viel zu entdecken und zu bestaunen. Vor allem das direkt am Strand liegende Ostee-Infocenter sollte man sich nicht entgehen lassen. Hier erhalten Familien umfassende Informationen rund um das Thema Ostsee. Drei unterschiedliche Aquarien zeigen eine Nachbildung der Unterwasserwelt, vom Flachwasser bis weit in die Meerestiefen. Als besondere Attraktion gilt das Fühlbecken. Dies ist besonders für jüngere Besucher interessant, da sie auch die Möglichkeit haben, die Meerestiere anzufassen. So wird der Besuch der Ausstellung zu einem Erlebnis mit allen Sinnen.

Ein besonders Ereignis in Eckernförde gilt das immer am ersten Augustwochenende stattfindende Piratenspektakel. Dieses Festival zählt zu den großen Events der Stadt.

Eckernförder Piratenspektakel - das besondere alljährliche Event

Eckernförder Piratenspektakel – das besondere alljährliche Event

Drei Tage lang ist der Ort in der Gewalt von wilden Piraten, die auf dem Fest unterwegs sind. Zu den Highlights gehören hierbei der berühmte Strandüberfall von Käpt´n Piet und seiner Mannschaft, die Erstürmung des Rathauses sowie die Entführung des Bürgermeisters. Auf der Hafenmeile herrscht an diesem Wochenende reges Treiben. Vielseitige Livemusik, unzählige Fahrgeschäfte, eine Seeschlacht und abwechslungsreiche Piratenspiele bieten Gästen aller Altergruppen ein buntes Programm. Den Abschluss bildet ein farbenfrohes Feuerwerk am späten Sonntagabend.

Wer mit seinem Nachwuchs den Urlaub in Eckernförde oder auch der Umgebung plant, findet auf meiner Internetseite einige spannende Tipps. Mit diesen wird das Thema Langeweile erst gar nicht aufkommen. Unter dem folgenden Link sind mehrere Highlights sowohl in Eckernförde selbst als auch in Schleswig-Holstein aufgeführt:

http://www.steplavage.de/kinder/ausflugsziele/schleswig-holstein/

Dieser Internet-Auftritt wird empfohlen von http://www.reiselinks.de – einem der größten und regelmäßig gepflegten Reiseverzeichnisse im deutschsprachigen Raum.

Ice Ice Baby

karlsruhe-eis

Die „Stadtwerke Eiszeit“ in Karlsruhe – Ein Freizeittipp für die ganze Familie

Bei unserem Besuch in Karlsruhe vergangenes Wochenende fiel uns die nahe des dortigen Schlosses gelegene Eislaufbahn ins Auge. Diese ist auch unter dem Namen Stadtwerke Eiszeit bekannt und gilt als besondere Attraktion in den kalten und dunklen Wintermonaten. Ihre Größe beträgt stattliche 1.186 qm. Aufgebaut ist sie rund um das Denkmal des Großherzogs Karl. Hier kann dem Bewegungsdrang freien Lauf gelassen werden. Das einzigartige Freizeitangebot besticht des Weiteren durch eine unvergessliche Illumination sowie eine vielfältige Gastronomie. Auch Eisstockschießen vor dieser traumhaften Kulisse ist Bestandteil des Programms. Das besondere Highlight findet in der Regel von November bis Februar statt.

Weitere Informationen hierzu sind auf der folgenden Website aufgeführt:

http://www.karlsruhe.de/b1/stadtmarketing/veranstaltungen/weihnachtsstadt/wseiszeit

Impressionen zu der Veranstaltung Stadtwerke Eiszeit:

karlsruhe-stadtwerke-eiszeit-2-350pxkarlsruhe-stadtwerke-eiszeit-350px

karlsruhe-stadtwerke-eiszeit-feuerwerk-2karlsruhe-stadtwerke-eiszeit-feuerwerk

Ein Hoch auf die Gesellschaftsspiele

In Zeiten von Playstation und anderen digitalen Medien rücken die traditionellen Gesellschaftsspiele häufig in den Hintergrund. Dabei kann ein klassischer Spielenachmittag mit der Familie eine gute und sinnvolle Alternative sein. Während der Fernseher und der Computer in dieser Zeit einmal Sendepause haben, wird in einer fröhlichen und ausgelassenen Runde um den Sieg gespielt. Nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen bringt ein Spielenachmittagmittag in der Regel viel Freude. Neben einem hohen Unterhaltungs- und Spaßfaktor werden vor allem das Gemeinschaftsgefühl und die Zusammengehörigkeit unterstützt. Oftmals kommen gerade diese beiden Faktoren in der Hektik des Alltags viel zu kurz. Auch bei Kindern ist der Lerneffekt bei einem Gesellschaftsspiel nicht zu unterschätzen. Nicht nur das Aneignen von Regeln, sondern auch die Konzentration werden gefördert. Quiz- und Wissensspiele leisten des Weiteren einen hervorragenden Beitrag zur Allgemeinbildung.  Ebenfalls den Umgang mit Frust können die kleinen Mitspieler hier ganz gut erlernen. Denn schließlich kann nicht jeder der Gewinner sein.

Beim Thema „Gesellschaftsspiele“ lässt sich auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits im Mittelalter vertrieben sich die Menschen mit diesen ihre Zeit. Zu den typischen Traditionsspielen gehörten schon damals Dame, Mühle und Schach. Sie stellten einen guten Ausgleich zum Alltag dar. Da es sich hierbei jedoch um Strategiespiele handelt, waren und sind diese für jüngere Kinder weniger geeignet. Heutzutage zählen zu den populärsten Gesellschaftsspielen die Klassiker Mensch-Ärgere-Dich-Nicht und Memory, des Weiteren Scrabble und das Kartenspiel Uno. Viele traditionelle Spiele, wie zum Beispiel Monopoly, wurden mittlerweile weiterentwickelt bzw. abgewandelt und sind unter anderem als Ostee-Monopoly oder auch James-Bond-Monopoly im Handel erhältlich. In den heutigen Spielwarenabteilungen ist das Angebot an Gesellschaftspielen immens. Ob es sich um ein Karten-, Würfel- oder auch Brettspiel handelt, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Eine Auswahl an beliebten Gesellschaftsspielen für Jung und Alt finden Sie auf der folgenden Website: http://www.steplavage.de/kinder/kinderspiele/