Die Bergstraße – Impressionen

Das nachfolgende Video lädt euch zu einer Tour entlang der hessischen und badischen Bergstraße ein. Lasst euch von der tollen Landschaft, dem einmaligen meditarranen Flair, romantischen Burgen und verträumten Orten verzaubern.

Die Bergstraße beginnt bei Darmstadt-Eberstadt und erstreckt sich 68 Kilometer entlang des westlichen Randes des Odenwalds bis ins nordbadische Wiesloch. Ein Besuch lohnt sich zu allen Jahreszeiten. Am schönsten ist es jedoch im Frühling, der hier meist einige Wochen früher einsetzt als in anderen deutschen Regionen. Dann blühen entlang der Bergstraße überall die Apfel-, Kirsch- und an einigen Stellen auch Mandelbäume.

Frohe Ostern

„Alles Gute, nur das Beste,
gerade jetzt zum Osterfeste!
Möge es vor allen Dingen:
Freude und Entspannung bringen!“

Verfasser unbekannt

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern meines Blogs ein schönes und frohes Osterwochenende!

schriesheim-brunnen

Der bunt geschmückte Brunnen in Schriesheim (Bergstraße) vor dem Alten Rathaus

schriesheim-brunnen-2

Ich genieße den herrlichen Frühlingstag und die Vorfreude auf das lange Osterwochenende

Frühling an der Bergstraße

„Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden.“ Kaiser Joseph II.

An dem gestrigen wunderschönen Frühlingssonntag haben wir einen Ausflug entlang der hessischen und badischen Bergstraße unternommen. Die blühenden Bäume sorgten gemeinsam mit den Bergen im Hintergrund sowie einem strahlend blauen Himmel für eine traumhafte Kulisse, die uns zu zahlreichen schönen Fotoaufnahmen einlud.

Bergstraße

Das traumhafte Wetter an der Bergstraße lud uns zu zahlreichen Bildaufnahmen ein

Die Bergstraße befindet sich am westlichen Rand des Odenwalds. Sie beginnt im Süden von Darmstadt und endet im badenwürttembergischen Wiesloch.  Insgesamt erstreckt sie sich über drei Landkreise: den Kreis Darmstadt-Dieburg, Kreis Bergstraße und Rhein-Neckar-Kreis. Ab dem Ortsausgang von Darmstadt-Eberstadt teilt sie sich zunächst in die Alte Bergstraße sowie in die weiter westlich gelegene Neue Bergstraße auf. Bei Zwingenberg laufen die beiden Verzweigungen wieder zusammen.

Bereits in der Antike nutzten die Römer die Bergstraße als Heer- und Handelsstraße. Aus geschichtlichen Dokumenten geht hervor, dass es den Namen schon im Jahr 1165 gab. Die Bezeichnung „Strata Montana“ stammt jedoch nicht von den Römern, sondern aus der Epoche des Humanismus.

bergstraße-mandelbaeume

Blühende Mandelbäume an der Bergstraße

Die Bergstraße ist ein populäres Ausflugsziel weit über die regionalen Grenzen hinaus, als besonders sehenswert gelten zum Beispiel die Altstädte Bensheim und Heppenheim, die Burg Frankenstein, die Schlösser Alsbach und Auerbach,  oder auch das Weltkulturerbe Kloster Lorsch.

Aufgrund des sehr milden Klimas beginnt der Frühling an der Bergstraße oft schon früher als in anderen deutschen Regionen. Bereits der römisch-deutsche Kaiser Joseph II. soll bei einem Besuch im Frühjahr 1764 folgendes geäußert haben: „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden.“

Im Folgenden habe ich einige Impressionen über die frühlingshafte Bergstraße zusammengestellt:

bergstrasse-melibokus

Der im Hintergrund zu sehende Melibokus gilt als die höchste Erhebung an der südhessischen Bergstraße

bergstrasse-2

Die 68 Kilometer lange Bergstraße erstreckt sich südlich vom hessischen Darmstadt bis ins badische Wiesloch

bergstrasse-schlosspark-weinheim

Im Schlosspark in Weinheim – Im Hintergrund erhebt sich auf einer Anhöhe die Burgruine Windeck

bergstrasse-schriesheim-weinberge-2

Die Weinberge in der Umgebung der Schriesheimer Strahlenburg

Merken